Kaefer Restaurant im Reichstag - der Reichstag

Käfer Restaurant im Reichstag – der Reichstag

Nicht on Top of the World, aber immerhin on Top of the Reichstag. Lunch auf dem Dach eines Regierungsgebäudes klingt verlockend, und ich kann mich nicht erinnern, dass dies irgendwo anders auf der Welt möglich ist. Entsprechend gespannt waren wir.

Reservierung ist Pflicht, und aus Sicherheitsgründen muss diese mit Namen und Geburtsdatum erfolgen. Eine Reservierung im Käfer Restaurant war lange Zeit der Geheimtipp, um unkompliziert und ohne lange Wartezeiten den Reichstag bzw. die Kuppel besichtigen zu können. Inzwischen soll dies nicht mehr so sein, da die Anmeldung für Besichtigungen wesentlich vereinfacht wurde – so sagte man mir es zumindest. Dies war uns aber gleich. Ich hatte Besuch und wollte was von Berlin zeigen.

Sonntag, überpünktlich um 12.15 treffen wir am Reichstag ein. Die Sonne scheint, der Platz ist voll und die Schlangen lang. Aber alles nicht so dramatisch. Uns gewährt ein sehr charmantes und entspanntes junges Mädchen Einlass, und weiter geht es durch die Sicherheitsschleuse.

Mit dem Charme war es dann erstmal vorbei. In rauem Kasernenton führte uns eine echte Berliner Schnauze in den Reichstag. Weiter ging es mit dem Fahrtstuhl auf die Dachterrasse, was etwas von Großraumgondel im Skiurlaub hatte. Wenn man nach rund 15 Minuten Sicherheitscheck und Warten die Dachterrasse erreicht hat, weiß man, warum man sich das antut: Die Aussicht über Berlin ist herrlich, und im Käfer Restaurant wird man begrüßt wie in einem guten Fünfsterne-Hotel.

Wir hatten Glück und bekamen einen schönen Tisch im Wintergarten mit Blick Richtung Osten auf Fernsehturm und Berliner Dom. Bei der Reservierung sollte man direkt nach einem Tisch im Wintergarten fragen, da man ansonsten mehr über die Küche des Käfer Restaurant lernt als über Berlin.

Kaefer Restaurant Reichstag - die Tafel

Käfer Restaurant Reichstag – die Tafel

Kaefer Restaurant im Reichstag - die Küche

Käfer Restaurant im Reichstag – die Küche

 

Nach dem Essen machten wir einen Spaziergang auf die Spitze der Kuppel und studierten ein wenig die Geschichte des Reichstags. Alles sehr empfehlens-, lesens- und anschauenswert.

 

Wie war der Mittagstisch im Käfer Restaurant?

Kaefer Restaurant im Reichstag - die Vorspeisen

Käfer Restaurant im Reichstag – die Vorspeisen

Kaefer Restaurant im Reichstag - die Hauptspeisen

Käfer Restaurant im Reichstag – die Hauptspeisen

Die Qualität war sehr gut. Wir waren zu viert und bestellten, der Jahreszeit angemessen, alle das Wienerschnitzel mit Spargel. Das Schnitzel war mager und dünn, wie ein Wienerschnitzel sein muss. Aber die Größe sorgte für heftigste Diskussionen. Angemessen oder nicht, wenn man bedenkt, dass noch Spargel dabei war. Hin und her ging es, aber die Damen waren sich einig: Sehr lecker, aber eindeutig zu klein.

Der Spargel entschädigte etwas dafür; er war gut geschnitten und von hoher Qualität. Dazu gab es Sauce Hollandaise, Johannisbeermarmelade und Kartoffeln. Wir wurden somit satt, wären aber lieber von einem etwas größeren Schnitzel satt geworden und nicht von den Kartoffeln, denn das Schnitzel war sehr gut.

Käfer Restaurant im Reichstag - Schnitzel mit Spargel

Käfer Restaurant im Reichstag – Schnitzel mit Spargel

Der Preis für Schnitzel mit Spargel lag bei €26,50, dazu ein Glas Wilker Grauburgunder für €6,00 und einen Käsekuchen mit Vanilleeis für €10,50, den wir uns zu viert geteilt haben. Alles nicht geschenkt, aber der Lage und Qualität angemessen und ganz sicher nicht überteuert. Lediglich über den Preis für die Tasse Kaffee kann man reden, denn die lag bei €3,90 – meine Mutter würde jetzt sagen bei acht Mark.

Kaefer Restaurant im Reichstag - der Nachtisch

Käfer Restaurant im Reichstag – der Nachtisch

Wie war der Service?

Sehr freundlich und professionell, und das bereits von der Reservierung an.

 

Für welchen Anlass ist das Käfer Restaurant im Reichstag geeignet?

In jedem Falle für jeden Berlin-Besucher, besondere Anlässe und auch einen Business Lunch mit Partnern von außerhalb.

 

Wird man satt?

Ja, satt wird man definitiv, nur das Schnitzel hätte größer sein dürfen.

 

Kommst Du wieder?

Ich war bereits dreimal dort, und kann es nur jedem empfehlen, der Besuch bekommt oder auf Besuch in Berlin ist.

 

Was bleibt noch zu sagen?

Man sollte nach Möglichkeit einen Tisch im Wintergarten reservieren. Dort ist es hell und man hat die beste Aussicht. Wenn man nahe an der Küche sitzt, kann man zwar lernen, wie man ein Schnitzel brät, aber man sieht weniger von Berlin.

Wie zu erwarten, ist es sehr touristisch. Aber trotzdem sehr professionell geführt, sehr freundlich und einladend und somit ein wunderbares Aushängeschild für Deutschland und Berlin und ohne Einschränkungen zu empfehlen.

Neben dem Mittagstisch gibt es auch Frühstück, Kaffee und Kuchen und Abendessen. Zwischen 16.30 und 18.30 schließt das Käfer Restaurant.

 

Fazit: Restaurant Käfer – ein echtes Berlin-Highlight.

 

Restaurant Käfer im Reichstag im Überblick

Coolness: 5, denn ich finde es cool, auf dem Reichstag zu schlemmen.

Schnäppchen-Faktor: 3

Kulinarisch: 4-5

Service: 5

Schnelligkeit: 4

Location: 5

Terrasse: Wintergarten

Wiederkehrfaktor: 5

Geeignet für: alle Berlinbesucher, Date und Business Lunch mit nicht Berliner Partnern.

Mittagstisch: Montag – Sonntag 12.00 – 14.30 Uhr

Richtung: deutsch

Preis: €15,00 – 30,00

 

Käfer Restaurant im Reichstag

Reichstag

Platz der Republik

11011 Berlin

Tel. (+49) (0)30-22 62 99-0

Fax (+49) (0)30-22 62 99-43

kaeferreservierung.berlin@feinkost-kaefer.de

http://www.feinkost-kaefer.de/dt_bundestag/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website