Kantine Chipperfield Architects, Berlin-Mitte, Joachimstrasse

Chipperfield Kantine – der Eingang

Restaurant pur, sozugsagen die Reduktion des Restaurants auf das Wesentliche, das ist die Kantine. Es gibt Tische, Stühle, Besteck und etwas zu essen und zu trinken, aber auch nicht mehr. Dafür alles im Stile von David Chipperfield, denn dies ist die Kantine für sein Berliner Büro.

Es gibt keine Bilder, Blumen und oder bunten Zeitungen, nur einen kleinen Schriftzug „Kantine“ neben der Tür. Trotzdem ist das alles nicht ungemütlich und kalt. Ganz im Gegenteil, es ist sogar warm und beruhigend und im oberen Stockwerk sogar recht hell trotz des grauen Wintertages und den Sichtbetonwänden. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Besteck, Gläser, Teller, Stühle, auch wenn man ein wenig genauer hinschauen muss, um dies zu erkennen.

Kantine Chipperfield Architects, Berlin-Mitte, Joachimstrasse

Chipperfield Kantine, Berlin-Mitte

Die Chipperfield Kantine hat im letzten Sommer neu eröffnet, nachdem der gesamte Hinterhof samt Vorderhaus neu gebaut wurde. Obwohl ich direkt gegenüber wohne, habe ich von der Kantine erst im November durch Zufall erfahren. Nichts weist darauf hin, dass da im Hinterhof etwas sein könnte. Und daher ist der Coolness-Faktor natürlich 4+.

Kantine Chipperfield Architects, Berlin-Mitte, Joachimstrasse

Chipperfield Kantine – der Eingang zum Hinterhof

Nun aber zum Essen: Es gibt täglich wechselnde Gerichte, es gibt Salat und Suppen, alles von guter Qualität zu guten Preisen, dazu Brot und Leitungswasser. Ich entscheide mich für eine Lasagne Bolognese (€7,50) mit Salat und einem Glas Leitungswasser. Wein gibt es nicht, nur diverse Säfte, Schorlen und ähnliches gesundes Zeug.

Die Lasagne ist gut, wenn auch etwas trocken. Der Salat schmeckt. Das Brot ist vorzüglich, was vermutlich an den frischen Knoblauchscheiben liegt, die da mit verbacken wurden. Grundsätzlich also ein gutes, gesundes und ehrliches Mittagessen, ganz so, wie es sein soll, leider nur ohne Wein.

Kantine Chipperfield Architects, Berlin-Mitte, Joachimstrasse

Chipperfield Kantine – die Lasagne

Wen trifft man hier? So ziemlich alles, was sich für cool hält in Mitte, und manchmal ja auch ganz cool ist: selbstverständlich die Chipperfield-Architekten, aber auch die Startup-Hipster, Galerien-Besitzer, Architektur-Interessierten usw.

Aber nicht täuschen lassen, keine Hemmungen, es ist nicht cool im Sinne von kalt, es ist schlicht a cool place to be. Service ist sehr nett, erklärt gerne alles und bringt das Essen nach oben. Und im Sommer kann man den Hinterhof bevölkern und auf – vermutlich eigens von Chipperfield designten – Bierbänken sitzen.

Chipperfield Kantine - Der Hinterhof im Sommer

Chipperfield Kantine – Der Hinterhof im Sommer

 

Fazit: Immer gerne, vor allem bei Regen und Schnee, da ich nur 20 Meter laufen muss.

 

Übersicht Chipperfield Kantine

Coolness-Faktor: 5

Schnäppchen-Faktor: 4

Kulinarisch: 2-3

Service: 3

Schnelligkeit: 4

Location: 4

Terrasse: Ja, Sonne und Schatten je nach Sonnenstand

Wiederkehrfaktor: 4

Geeignet für: Geschäftsessen, Date, miese und gute Tage

Richtung: regional, saisonal, politisch korrekt

Mittagstisch: Montag – Freitag, 12.00 – 15.00 Uhr

Preis: €4,00 – 15,00

 

Chipperfield Kantine

Joachimstr. 11, 10119 Berlin, +49 30 33844430

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website